Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 1321
Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL - Gleitender Gigant
Rheinbruecke-Wesel.de English Deutsch
 Hallo Besucher!  LoginLogin   Registrieren
+++      1 Jahr in 1,24 min > Pylon im Zeitraffer (wmv)      +++      1 Jahr in 1,24 min > Pylon im Zeitraffer (mov)      +++
Sonntag, 17. Dezember 2017 
05:55 Uhr 
Start carret.gif  Panoramen carret.gif  Bildergalerie carret.gif  Forum carret.gif  Gästebuch carret.gif  Newsletter carret.gif  Danke 


rheinbruecke-wesel.de-DAS ORIGINAL Start
Aktuelles
tree-T.gif Neuigkeiten
tree-T.gif Kategorien
tree-L.gif Artikel Archiv
fleche.gif Präsentation
Inhalte 
fleche.gif Themen
fleche.gif Galerie
fleche.gif Lexikon
fleche.gif Web Links
fleche.gif Downloads
fleche.gif Termine
Interaktiv Ein- oder Ausklappen
fleche.gif Gästebuch
fleche.gif Forum
interdit Artikel schreiben
fleche.gif NewsLetter
fleche.gif Empfehlung
fleche.gif Banner
fleche.gif Suche
Infos Ein- oder Ausklappen
fleche.gif FAQ
interdit Mitgliederliste
fleche.gif Nutzungsbedingungen
fleche.gif Datenschutz
fleche.gif Online Nachrichten
Pegel Wesel Ein- oder Ausklappen
fleche.gif Wasser&Schifffahrtsamt
fleche.gif Hochwassermeldedienst
Verwaltung Ein- oder Ausklappen
fleche.gif BenutzerAnmeldung
fleche.gif Benutzeraccount
interdit Private Nachrichten
fleche.gif Sponsoren
Kontakt
tree-T.gif Impressum
tree-L.gif Kontaktformular


Suche
Google




..:: ... less is more ... ::..


pragmatized.com Websolutions and Designs - WCMS Softw@relösungen








Gleitender Gigant
 
Geschrieben von mopedfahrer am Dienstag, 23. Januar 2007

NRZ 24.01.2007
RHEINBRÜCKE. Der Winter ist da, aber die Männer vom Bau machen Dampf. Schneller als geplant ging es weiter in Richtung Strom.

WESEL. Der Sturm hat ein Baustellenschild umgekippt und ein paar Rollen für Spannlitze. Aber auf den Betrieb auf der Großbaustelle für die neue Rheinbrücke hat das keinen Einfluss. Eher schon das hoch stehende Wasser des Rheins. Es verhindert, dass der beim Bau des Pylons eingesetzte Kran arbeiten kann. Die übrigen Arbeiten kommen gut voran. Gestern schob sich die Vorlandbrücke von der linken Rheinseite wieder ein Stück weiter in Richtung Strom. Schneller als erwartet: Statt geplanter vier Meter waren es fünf, die das tonnenschwere Betonmonstrum stündlich vorankam. Nun fehlen noch zehn der jeweils rund 34 Meter langen Teile, an welche die Stahlkonstruktion der eigentlichen Brücke anschließen wird.

"Bei jedem muss jeder einzelne Handgriff sitzen", sagt Oberbauleiter Jürgen Fey. Zum Beispiel der von Dieter Zeidler, der in seinem Blechcontainer die Hydraulik regelt. Er macht gewaltigen Druck, damit die Hubzylinder zu beiden Seiten den Koloss langsam voran schieben, den die relativ kleinen Pressen sogar anheben.

In einer Art überdimensionaler hölzerner Wanne wird aus Eisen und Beton ein Element nach dem anderen hergestellt - der Hohlkörper der Brücke, der sich in diesem Fall in drei große Kammern gliedert. Oben drauf erahnt man die zukünftige Fahrbahn.

Die Schiebeprozedur vollzieht sich auf den bereits stehenden Pfeilern. Während sich der neue Gigant hinter den zwei bereits vorhandenen einreiht, stehen hoch oben an den Pfeilern je zwei Arbeiter an jeder Seite auf Gerüsten und sorgen durch das Einlegen von Platten dafür, dass beim Drübergleiten alles glatt läuft. Später werden hier "richtige" Lager eingebaut.

Bei der Kälte sieht man nur wenige Beobachter, die von der alten Rheinbrücke aus zuschauen. Dafür "haben wir die Wildgänse zu Besuch", wie Berthold Dünk von der Bauaufsicht sagt. Er wie auch Fey sind zufrieden mit dem Fortgang. Am Donnerstag kommt ein weiterer Kran, um auf der anderen Flussseite vier Stahlbauteile zu bewegen. Der Winterbeginn ist kein Handicap. Nur viel kälter darf es nicht werden: Bei minus drei bis fünf Grad wird das Betonieren zum Problem. (jo)

Creative Commons License
Rheinbrücke-Wesel.de von Ingmar Kipp steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

 NRBW-News abonnieren
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 05.01.2006 - 2017 by Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL
Ranking-Hits City-Webcams.de | Deutschland-Webcam.de | 360° Panoramen

Mr. Wong  Google  Yahoo Webnews  Live Bookmarks  del.icio.us  Linkarena  

Seitenerstellung in 0.0426 Sekunden, mit 11 Datenbank-Abfragen
Start

Statistik seit 08.10.2006

Besucher gesamt:

1.076.726

Besucher heute:

11

Besucher gestern:

23

Max. Besucher pro Tag:

2.218

gerade online:

0

max. online:

274

Seitenaufrufe gesamt:

10.026.552

Seitenaufrufe diese Seite:

556