Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 1321
Liebherr-Krane beim Bau eines 130 m hohen Pylons
Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL

Liebherr-Krane beim Bau eines 130 m hohen Pylons

Datum: Montag, 26. November 2007
Thema: Berichte Allgemein

Beim Bau eines 130 m hohen Pylons für die neue Rheinbrücke in Wesel waren kürzlich zwei Liebherr-Krane unterschiedlicher Bauart aktiv. In der Endphase der Pylon-Errichtung wurde der stationäre Turmdrehkran 280 EC-H 16 Litronic bei den Hubarbeiten unterstützt von einem LG 1750 Gittermast-Mobilkran.

Für den Bau des Pylons wurde ein Liebherr-Turmdrehkran 280 EC-H 16 Litronic montiert, der eine maximale Ausladung von 70 m bietet. Der auf Fundamentankern und dem Turmsystem 500 HC montierte Turmdrehkran erreicht eine maximale Hakenhöhe von 142,4 m. Aufgrund der Dimensionierung des Turmsystems 500 HC kann diese enorme Hakenhöhe mit nur einer Verankerung am Pylon erreicht werden. Mit 3.100 kg maximaler Traglast an der Spitze des Auslegers erreichte der Turmdrehkran hohe Umschlagleistung auch beim Heben schwerster Schalungsteile und bei den Betonierarbeiten.

Der 280 EC-H 16 Litronic kletterte zunächst mit dem Baufortschritt des aus Stahlbeton hochgezogenen Pfeilers auf eine Höhe von 90 Metern. Dann setzte der Liebherr Gittermast-Mobilkran vom Typ LG 1750 sechs mächtige, 15 m hohe und jeweils 75 t schwere Stahlblöcke darauf. Damit wuchs der Pylon um weitere 45 m.

Deutlich schneller als geplant, hatte der LG 1750 nach etwas mehr als einem Tag seine Aufgabe erledigt nachdem alle Stahlkerne des weithin sichtbaren Brückenpfeilers montiert waren. Ähnlich zügig war zuvor auch der Aufbau des Fahrzeugkrans erfolgt. Nach lediglich eineinhalb Tagen Rüstzeit war der Kran mit 56 m Hauptmast und 70 m Wippspitze einsatzbereit. Aufgrund der großen Abstütz-Basis des LG 1750 von 16 x 16 m und der eingesetzten Drehbühnen-Verlängerung, die den Ballast-Radius um 2,65 m vergrößert, waren insgesamt nur 150 Tonnen Ballast zum Aufrichten des Mastes erforderlich.





Quelle: Aktuelles aus der Firmengruppe Liebherr



Dieser Artikel kommt von Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL
http://www.nrbw.de/

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.nrbw.de/modules.php?name=News&file=article&sid=213