Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 293

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/0/d530306170/htdocs/nrbw/httpdocs/includes/mx_api.php on line 1321
Wieder eine Hängepartie
Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL

Wieder eine Hängepartie

Datum: Mittwoch, 07. Mai 2008
Thema: Berichte Rheinische Post

Wesel (RP)Auf der Brückenbaustelle ruht erneut die Arbeit. Teils ist Urlaub der Monteure der Grund, teils sind es Verhandlungen der Firmen nach Insolvenz des Stahlbauers. Neuer Partner Hitachi spricht von „guten Gesprächen“.

Bestes Bauwetter, aber nichts tut sich: Auf der Brückenbaustelle in Büderich herrscht fast absolute Ruhe. Die erneute Hängepartie riecht nach Verhältnissen wie unlängst bei der Insolvenz des Darmstädter Stahlbauers Donges. Und teils stimmt das auch. Denn die Donges SteelTec, von Hitachi Power Europe (Duisburg) zur Übernahme wesentlicher Donges-Bereiche gegründet, steckt in entscheidenden Verhandlungen mit dem Betonpartner Kirchner. „Wir sind sehr optimistisch und in positiven Gesprächen“, sagte Helge Schulz, Sprecher der Duisburger Hitachi-Gruppe, gestern auf Anfrage der RP. „Wir sind mit Kirchner gut unterwegs.“



Nach Pfingsten soll’s weitergehen

Das derzeitige Fehlen der polnischen Monteure des Subunternehmers Mostostal erklären Hitachi-Sprecher Helge Schulz und Projektleiter Hans Löckmann (Straßen NRW) als „planmäßig“. Bis Mittwoch vergangener Woche sei normal am ersten Stück des neuen Stahlabschnitts gearbeitet worden. Mit dem Maifeiertag ging es für die Monteure in den Urlaub bis über Pfingsten. „Das sind keine Wochenendheimfahrer. Auf großen Baustellen ist es üblich, dass größerer Urlaub am Stück genommen wird“, sagte Helge Schulz. Er geht davon aus, dass nach dem Pfingstwochenende alle wieder an Bord und offene Fragen geklärt sind.

„Wir sind uns einig, dass es weitergeht“, sagte Schulz zu den bisherigen Verhandlungen mit Kirchner. Der Betonbauer hatte mit den insolventen Darmstädtern die Arbeitsgemeinschaft (Arge) zum Weseler Brückenbau gebildet. Jetzt müssen mit Nachfolger Donges SteelTec die Weichen im Detail gestellt werden.

Darauf wartet auch die Projektgruppe des Landesbetriebs Straßen NRW. „Wir brauchen ein Papier darüber und einen neuen Bauzeitenplan“, sagte Hans Löckmann, der aktuell von rund drei Wochen Verzögerung durch die Donges-Insolvenz spricht. Der jüngst begonnene Stahlabschnitt ist so weit vorbereitet, dass dort im Grunde jetzt die nächste Seilgruppe eingebaut werden könnte. Lieferant für die Stahlseile ist der Spezialist Suspa DSI (Langenfeld). Laut Löckmann müssen in den derzeitigen Gesprächen über die Zukunft der Stahl-Beton-Arge auch Unternehmen wie Suspa und Mostostal vertraglich neu ins Boot geholt werden. „Wir haben wesentliche Anlagen und Immobilien von Donges übernommen, nicht aber den Auftragsbestand“, sagte Hitachi-Sprecher Schulz. „Aber wir können da einsteigen und wollen es auch.“



Fast 9000 Besucher

Ganz menschenleer ist die Baustelle nicht. Gestern sahen sich ungarische Ingenieure um, die an einer Donau-Brücke arbeiten.

Fast 9000 Besucher waren schon da. Termine bei Straßen NRW sind bis Oktober ausgebucht.




Quelle: RP-online 07.05.2008 VON FRITZ SCHUBERT







Dieser Artikel kommt von Rheinbruecke-Wesel.de, DAS ORIGINAL
http://www.nrbw.de/

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.nrbw.de/modules.php?name=News&file=article&sid=250